Bunta Rostock Logo
Bunta Rostock Logo
Bunta Rostock Logo

Ausbildung als
staatlich anerkannte*r Kinderpfleger*in

 

Erzieher*in werden mit der Berufsreife

Nach der abgeschlossenen Ausbildung kannst du bei uns weiterlernen und Erzieher*in oder Heilerziehungspfleger*in werden.

Von der Berufsreife zur Mittleren Reife

Die Ausbildung kannst du mit der Berufsreife beginnen. Nebenbei hast du die Möglichkeit, die Mittlere Reife abzuschließen.

BAföG-berechtigt

Du kannst deine Ausbildung durch BAföG finanzieren. Unsere Ausbildungsberatung hilft dir gerne beim Antrag und beantwortet deine Fragen.

Die Ausbildung an unserer Berufsfachschule Kinderpflege

 Als Kinderpfleger*in erwartet dich ein aufregendes und abwechslungsreiches Berufsleben und Aufgabenfeld. Gemeinsam mit den Kindern wirst du kreativ. Du musizierst und beschäftigst dich spielerisch mit ihnen. Auch betreust und pflegst du sie gemeinsam mit Pädagoginnen*Pädagogen und Eltern. Dabei beweist du Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und eine gute Kommunikationsfähigkeit. Du förderst die individuellen Entwicklungsschritte deiner Schützlinge von 0 bis 6 Jahren mit einer großen Vielfalt von Methoden. Hierbei weißt du auch, wie du sie spielerisch beim Heranwachsen unterstützen kannst. Der Arbeitsalltag mit Kindern birgt ständig neue Freuden und Herausforderungen – aber du bist bestens darauf vorbereitet.

Mit einem erfolgreichen Abschluss des ersten Ausbildungsabschnittes zur*zum staatlich geprüften Kinderpfleger*in schaffst du dir die Grundlage für deine berufliche Zukunft. Wir bieten dir außerdem die Chance, im Anschluss weiterführende Ausbildungen an unserer Schule zu absolvieren und Sozialassistent*in,  Erzieher*in oder Heilerziehungspfleger*in zu werden.

Kooperationspartner*in werden

Daten und Fakten zu deiner Ausbildung

Berufs­bezeichnung

Staatlich anerkannte*r Kinderpfleger*in

Tätigkeits­felder

Kindertagesstätten, Kinderheime, betreute Wohnformen, Kureinrichtungen, Privathaushalte, als Tagesmutter (mit Zusatzqualifikation)

Abschluss

Nach 2 Jahren: staatlich geprüfte*r Kinderpfleger*in + Mittlere Reife (mit Durchschnitt 3,0)
Nach 3 Jahren: staatlich anerkannte*r Kinderpfleger*in

Dauer

3 Jahre Vollzeit

Ausbildungs­beginn

Jährlich im September

Zugangs­voraus­setzungen

Berufsreife
Um die Mittlere Reife zu absolvieren: Nachweis über mind. 5 Jahre Englischunterricht

Du interessierst dich für eine Ausbildung an der bunta?

Zugangsvoraussetzungen

Was brauchst du für die Kinderpflege-Ausbildung?

Bescheinigung - Belehrung über den Umgang mit Lebensmitteln

(früher Gesundheitszeugnis)

persönliche Eignung

polizeiliches Führungszeugnis

zum Ausbildungsbeginn, nicht älter als 3 Monate

Impfung gegen Masern

ärztliches Attest über die Berufseignung

Für deine Bewerbung benötigst du folgende Unterlagen:

Bewerbungsschreiben mit einer kurzen Begründung, warum du diese Ausbildung beginnen möchtest

tabellarischer Lebenslauf mit vollständiger Darstellung des Bildungsweges

eine Kopie deines letzten Zeugnisses

Informationen zum Masernschutz

Ab dem 1.3.2020 gilt das Masernschutzgesetz. Für dich als (zukünftige*r) Schüler*in bedeutet dies, dass du eine Immunität (Nachweis einer durchgemachten Masererkrankung) oder einen bestehenden Impfschutz durch ärztliches Attest nachweisen musst. Ein Muster-Attest zur Vorlage bei deinem Arzt bekommst du gerne von uns.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildungsinhalte deiner Kinderpflege-Ausbildung

Um individuelle Lernerfolge zu erzielen, arbeiten deine Lehrer*innen mit unterschiedlichen Methoden, in kleinen Gruppen und mit verschiedenen Projekten – und das sowohl vor Ort als auch digital. Dich erwartet die perfekte Mischung aus praxisnaher und theoretischer Ausbildung. Die Hauptschwerpunkte liegen auf den Fächern Methoden- und Praxislehre sowie Spielerziehung. Ergänzt werden diese durch folgende Bereiche

  • berufsübergreifender Bereich (Deutsch, Englisch, Sozialkunde, Philosophie, Sport)
  • berufskundlicher Bereich (Berufskunde, Hauswirtschaftslehre)
  • sozialpädagogischer Bereich (Pädagogik, Psychologie, Musik, Kunst)
  • sozialpflegerischer Bereich (Gesundheitslehre, allg. Kinderpflege).

 

 

1. Ausbildungsjahr

Vollzeitschulischer Unterricht mit integrierten Praktika
(2x 5 Wochen in der Kinderkrippe)

 2. Ausbildungsjahr

Vollzeitschulischer Unterricht mit integrierten Praktika (1x 7 Wochen und 1x 6 Wochen in der Kindertagesstätte)

Abschlussprüfung mündlich, schriftlich und praktisch

 3. Ausbildungsjahr

Anerkennungsjahr (34 Wochen Kinderkrippe oder Kindertagesstätte; 6 Wochen vollzeitschulischer Unterricht)

praktische Abschlussprüfung

Ausbildungsziel

Was ist das Ziel deiner Kinderpflege-Ausbildung?

Nach deinem erfolgreichen Abschluss in der Kinderpflege kannst du einen sozialpflegerischen Beruf ergreifen und Kinder von 0 bis 6 Jahren in ihrer Entwicklung begleiten und fördern.

Du bist noch nicht am Ende deines Weges? Dann hast du außerdem die Chance, dich an der bunta weiterzuentwickeln und aufbauende Ausbildungen zu absolvieren.

Schulgebühr

Kosten und Finanzierung

Schulgebühren

Anmeldegebühr: 100,00 €
Schulgeld 1. und 2. Jahr: 195,00 € mtl. (Erstausbildung)
235,00 € mtl. (Zweitausbildung)
Schulgeld 3. Lehrjahr: 75,00 € mtl. (Erstausbildung)
115,00 € mtl. (Zweitausbildung)
Prüfungsgebühr: 220,00 € (im 2. Lehrjahr)
120,00 € (im 3. Lehrjahr)

Unterrichtsmaterialien sind inkludiert

Finanzierung

Unsere schulischen Ausbildungen können durch das Schüler BAföG finanziert werden. Sehr gerne unterstützen wir dich bei der Beantragung und beraten dich zu weiteren Finanzierungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen zur Finanzierung

findest du in unseren FAQs

Praktika

Deine Praxiseinsätze während der Kinderpflege-Ausbildung

Deine staatlich anerkannte Ausbildung unterteilt sich in theoretische und praktische Abschnitte. So findest du heraus, ob Kinderpfleger*in dein Traumberuf ist und du wirst bestmöglich auf deinen Berufsalltag vorbereitet. Du absolvierst Praktika in Einrichtungen und begleitest dort Erzieher*innen und Sozialpädagoginnen*Sozialpädagogen.

Zu deinen Aufgaben kann es gehören, die Kinder für einen Spaziergang anzuziehen oder auch verschmutzte Kleidung zu wechseln. Unter Anleitung kannst du beim Zubereiten der Mahlzeiten helfen und am Tisch beim Umgang mit dem Löffel helfen. Spielen die Kinder auf dem Außengelände, unterstützt du bei deren Aufsicht, darfst diese aber nicht alleine übernehmen. Bei angeleiteten Tätigkeiten arbeitest du im Beisein einer Fachkraft eigenständig mit den Kindern. Bei Ballspielen kannst du die Motorik deiner Schützlinge im direkten Kontakt fördern. Du merkst: Dieser Beruf umfasst viele Facetten und ist abwechslungsreich. Ganz wichtig sind die Fähigkeiten der physischen und emotionalen Nähe zum Kind.

Zukunkftaussichten

Wie sieht der berufliche Alltag in der Kinderpflege aus?

Du bist die unverzichtbare, helfende Hand: Du unterstützt die anwesenden Erzieher*innen oder pädagogischen Fachkräfte und kümmerst dich um Säuglinge und Kleinkinder. Je nach Einsatzort werden dir als Kinderpfleger*in auch Schulkinder oder Jugendliche anvertraut. Deine tägliche Arbeit beginnt mit dem Frühstück und der Hilfe beim Essen. In der Beschäftigungszeit denkst du dir Spiele für die Kinder aus, bringst ihnen Musik und Musikinstrumente nahe und förderst dadurch ihre motorische, visuelle und akustische Wahrnehmung. Du bist für die Kinder ein fester Ankerpunkt. Als solcher tröstet du sie, gibst ihnen emotionalen Beistand und bist für sie da. Außerdem hilfst du ihnen beim Waschen, An- und Ausziehen und bei den Toilettengängen. Bei Streitereien agierst du als Mediator*in und zeigst den Kindern auf, wie sie ihre Probleme auf eine friedliche Weise lösen können.

Wird in der Einrichtung oder in einem privaten Haushalt selbst gekocht, unterstützt du auch bei der Zubereitung der Mahlzeiten. In manchen Einrichtungen gehst du auch mit den Kindern zusammen einkaufen und erklärst ihnen dabei zum Beispiel, warum die Verwendung von einheimischen Produkten so wichtig ist.

 

Berufsperspektiven

Wie sind meine Berufs­chancen?

Laut dem letzten Länderreport für Frühkindliche Bildungssysteme, gibt es über 1.100 Kindertageseinrichtungen allein in Mecklenburg-Vorpommern. Sie alle können ein möglicher Arbeitsplatz für dich sein. Auch unser Träger, der Internationale Bund, bietet dir viele tolle Möglichkeiten für eine berufliche Perspektive. Mehr Infos findest du hier.

Hier kannst Du arbeiten:

Kindergarten und Kinderkrippe

Kinderkrankenhaus 

Kureinrichtungen

Privathaushalte

Betreute Wohnformen

Du interessierst dich für eine Ausbildung an der bunta?

Unser Standort

Rostock – unsere Heimat

Rostock als deine Ausbildungsstadt zu wählen, ist wie eine Schatztruhe am Strand zu finden: Als Hanse- und Universitätsstadt ist Rostock ein Treffpunkt für junge Menschen aus aller Welt und zeigt sich farbenfroh, facettenreich und am Puls der Zeit. Du bekommst das Beste aus beiden Welten: Vor deinen Füßen liegt das Meer und du verspürst Urlaubsgefühle, egal, ob du dich am Hafen befindest oder schnell nach Warnemünde fährst. Im Stadtzentrum und in der KTV erlebst du das Großstadtflair und läufst an diversen Bars, Kneipen, Läden und Restaurants vorbei. Genug zu erleben, gibt es auf jeden Fall: Stand-Up-Paddling, Beachvolleyball und Kletterparks, ein vielfältiges Kunst- und Kulturprogramm voller Live-Musik, Museen, Literatur und Theater, große Festivals und kleine Picknicks in einem unserer vielen Parkanlagen…Hier lernst du glücklich und bunt(a) zu sein.

Kontakt

Ansprech­partner*innen für Bewerbungen und fachliche Fragen

Thomas Uth

Thomas Uth

Ausbildungsberater | Lehrkraft Sport

Telefon: 0381 1271180
E-Mail: thomas.uth@ib.de

Karolin Barkowski

Karolin Barkowski

Fachleitung im Fachbereich Soziales

GUT Zert - Zulassung AZAV
Cookie Consent mit Real Cookie Banner